Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 1028

English Translation | XML-Ansicht
ἐπὶ Λ[υσ]ανίου ἄρχοντος, ἐπὶ τῆς Οἰνεῖδος ὀγδό–
ης πρυτ̣ανείας, ἧι Εὔμηλος Ἐμπεδίωνος Εὐωνυ–
μεὺςIII ἐγραμμάτευεν· Ἀνθεστηριῶνος ὀγδόει ἐ–
πὶ δέκα· ὀγδόηι καὶ δεκάτηι τῆς πρυτανείας· ἐκ–
5κλησία κυρία· τῶν προέδρων ἐπεψήφιζεν Εὐφρό–
νιος Κλεεμπόρου Αἰξωνεὺς καὶ συμπρόεδροι· v v
v v v v v v v ἔδοξεν τῆι βουλῆι καὶ τῶι δήμωι· v v v v
Θεόφιλος Φιλοθέου Λαμπτρεὺς εἶπεν· ἐπειδὴ v v
Ἀντίδωρος λαχὼν ἱερεὺς τῆς Καλλίστης τὸν ἐνι–
10αυτὸν τὸν ἐπ’ Ἐκφάντου v τάς τε θυσίας πάσας ἔθυ–
σεν τὰς γινομένας ἐν τῶι ἐνιαυτῶι ὑπὲρ τῆς βου–
λῆς καὶ τοῦ δήμου καλῶς καὶ φιλοτίμως, v ἀνέθη–
κεν δὲ καὶ βωμὸν λίθινον ἐκ τῶν ἰδίων, ἀπενήνο–
χεν δὲ καὶ λόγους περὶ πάντων, ὧν ὠικονόμηκεν
15ἐν τῶι ἐνιαυτῶι ἀκολούθως τοῖς νόμοις· v ὅπως
ἂν οὖν καὶ ἡ βουλὴ καὶ ὁ δῆμος φαίνωνται χάριν
ἀποδιδόντες τοῖς φιλοτιμουμένοις εἰς τὸ ἱε–
ρόν, v ἀγαθεῖ τύχει, δεδόχθαι τῆι βουλῆι· τοὺς v
προέδρους, οἵτινες ἂν λάχωσιν προεδρεύειν εἰς
20τὴν̣ ἐπιοῦσαν ἐκκλησίαν χρηματίσαι περὶ τού–
των, γνώμην δὲ ξυμβάλλεσθαι τῆς βουλῆς εἰς τὸν
δῆμον, ὅτι δοκεῖ τῆι βουλῆι ἐπαινέσαι Ἀντίδωρον
Ἀντιδώρου Περγασῆθεν καὶ στεφανῶσαι θαλλοῦ
στεφάνωι εὐσεβείας ἕνεκα τῆς πρὸς τοὺς θεοὺς
25καὶ φιλοτιμίας τῆς εἰς τὴν βουλὴν καὶ τὸν δῆμον·
ἀναγράψαι δὲ τόδε τὸ ψήφισμα τὸν γραμματέα τὸν
κατὰ πρυτανείαν ἐν στήλει λιθίνηι καὶ στῆσαι ἐν
τῶι ἱερῶι τῆς Καλλίστης· v εἰς δὲ τὴν ἀναγραφὴν v
τῆς στήλης καὶ τὴν ποίησιν μερίσαι τὸν ἐπὶ τῆι δι–
30οικήσει τὸ γενόμενον ἀνάλωμα.

in corona:
ἡ βουλὴ
Ἀντίδωρον
Περγασῆθεν

in corona:
ὁ δῆμος
35Ἀντίδωρον
Περγασῆθεν.

vacat 0,145
Unter dem Archon Lysanias; die Oineïs hatte die achte
Prytanie inne, für die Eumelos S.d. Empedion aus dem Demos
Euonymon Sekretär war; im Anthesterion am acht-
zehnten, dem achtzehnten (Tag) der Prytanie; Haupt-
5Volksversammlung; von den Vorsitzenden leitete die Abstimmung Euphro-
nios S.d. Kleemporos aus dem Demos Aixone und seine Mitvorsitzenden.
Beschluß von Rat und Volk;
Theophilos S.d. Philotheos aus dem Demos Lamptrai stellte den Antrag: Da
Antidoros, erlost zum Priester der Kalliste für das
10Jahr unter Ekphantos, alle Opfer geopfert
hat, die in diesem Jahr stattfanden, für den
Rat und das Volk in guter und ehrgeiziger Weise; er auch
den steinernen Altar aus eigenen Mitteln geweiht hat; er auch
Rechnung über alles abgelegt hat, was er verwaltet
15hat in diesem Jahr gemäß den Gesetzen; – Damit
nun auch der Rat und das Volk in öffentlicher Weise Dank
abstatten an die, die sich ehrgeizig für das Heiligtum
einsetzen, zu Glück und Heil!, wolle beschließen der Rat: dass die
Vorsitzenden, die erlost sein werden zum Vorsitz im Volk für
20die kommende Volksversammlung, hierüber verhandeln
lassen und die Beschlussvorlage des Rates in die Volksversammlung
einbringen, wonach der Rat es für gut befindet, dass man belobige Antidoros
S.d. Antidoros aus dem Demos Pergase und bekränze mit einem
Olivenkranz wegen seiner Frömmigkeit gegenüber den Göttern
25und seinem Ehrgeiz für den Rat und das Volk;
dass diesen Beschluss der Sekretär, der während der
Prytanie amtiert, aufzeichne auf eine steinerne Stele und aufstelle
in dem Heiligtum der Kalliste; dass für die Aufzeichnung
auf die Stele und die ihre Anfertigung der Finanzverwalter
30die entstandenen Kosten begleiche.


in einem Kranz:
Der Rat für
Antidoros
aus dem Demos Pergase.

in einem Kranz:
Das Volk für
35Antidoros
aus dem Demos Pergase.

vacat 0,145