Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 1135

English Translation | XML-Ansicht
θεοί·
ἐπὶ Ἡλιοδώρου ἄρχοντος, ἐπὶ τῆς Πανδιονίδος ὀγδό–
ης [πρ]υτανείας, ἧι Χαρίας Καλλίου ἈθμονεὺςIX ἐγραμ–
μ[ά]τ̣ε̣υεν· δήμου ψηφίσματα· Ἀνθεστηριῶνος ἕ̣ν̣ει καὶ
5νέαι· ἐνάτει καὶ εἰκοστεῖ τῆς πρυτανε̣ίας̣· ἐκκλη–
σία· τῶν προέδρων ἐπεψήφιζεν Ἁγνόθ̣ε̣ο[ς] Φ̣ιλοv–
γ̣έ̣νου ἈγρυλῆθενI κ̣αὶ [σ]υνπρόεδροι v Λαμπρ̣ίας Θοραι–
εύςII, v Ἱέρων Ἀναγυ[ρά]σιοςIII, v Καλλιμήδης Κυδα̣ντίδηςIV,
Νικοκλείδης ΦρεάρριοςVI, v Διοκλῆς Προ[σ]π̣ά̣λτιοςVII, v
10Ἀπο[λ]λόδοτος ὈῆθενVIII, v Καλλίστρατος Συ̣παλήττιοςIX,
Λεων̣[ίδης] ΚόπρειοςX, v Σωφάνη̣ς Τρικο[ρ]ύσιοςXI, v 〚– –c.5– –〛
〚. .〛 ΠαλληνεύςXII· v Κη[φ]ι[σ]όδωρος Ἀ[ρισ]τοδήμου Ξυπεται–
ὼν εἶπεν· ἐπειδὴ καὶ οἱ νόμοι προστά̣ττουσιν, ὅσους
ὁ δῆ̣μος ὁ Ἀθηναίων τρόπαια στήσα[ν]τ̣ας ἢ κατὰ γῆν ἢ v
15κατὰ θάλ̣ατταν ἢ τὴν̣ ἐ̣[λ]ε̣υθε[ρ]ία[ν ἐ]πανορθώσαντας
ἢ τὴν ἰ̣δ̣ίαν οὐσία[ν ε]ἰς τὴν̣ κοινὴ̣ν σωτηρίαν θέντας
ἢ εὐεργέ̣[τ]ας̣ καὶ συ[μ]βούλους ἀγαθοὺς γενομένους v
ἐτίμησεν̣ [σ]ίτ̣[ωι ἐν] π̣[ρ]υτανείωι, ἐπιμελεῖσθαι αὐτῶν
καὶ ἐγγ[ό]ν[ων τ]ὴν β̣ουλὴν καὶ τὸν δῆμον, διδόναι δὲ καὶ
20θυγα̣τέρω[ν] εἰς ἔγ[δ]ο[σ]ιν τὸν δῆμον προῖ̣κα, [ὅ]σην ἂν βού–
λη̣τα̣ι, καὶ εἰς ἐπα[ν]όρ[θ]ωσιν [τ]ῶν ἰδίω̣[ν] κα̣τ᾽ ἀξίαν ἑκάσ̣–
τοις̣ τῶν εὐεργετημάτων, ὁ δὲ Τιμοσθ̣ένου̣ πάππος Τι–
μο[σ]θ̣έ̣ν̣η[ς πολ]λ̣ῶν καὶ μεγάλων ἀγαθῶν̣ αἴτιος τῶι δή–
[μ]ω[ι – –c.7– –] καὶ – –c.4– –ΛΛ– – –c.10– – –τ̣ου τὴν πόλιν v
25– – – – – – –c.20– – – – – – –ΕΛ– – –c.8– – – π̣αρ᾽ αὐτοῦ εἰς
– – – – –c.14– – – – –ΙΑΝ– – – –c.12– – – – . α[κ]όσια καὶ πεν–
[τήκοντα – – – – – – – – –c.20– – – – – – – – – –] κ̣αὶ εἰρήνης vv
– – –c.10– – –ΙΑΝ[. . .]ΕΩΝ[. . .]ΕΛ– –c.5– –Ε̣[. .]ΙΕΙΣΤΑ[.]Δ̣Ι[.]
– – – – – –c.18– – – – – –ΝΟΥ– – –c.8– – – καὶ τ̣αμι– –c.5– –
30 – – – – – – – – – – –c.29– – – – – – – – – – – φιλοτιμ– –c.4– –
– – – – – – – – – – – –c.31– – – – – – – – – – –Ι καὶ Ε̣[.]Ι–c.2
– – – – – – – – – – –c.29– – – – – – – – – – –Ι, δ[ε]δόχθα[ι v]
[τεῖ βουλεῖ· τοὺς] πρ̣[οέδρ]ους, οἵ̣τ̣ινες̣ ἂ̣ν λάχωσι [π]ρ[ο]ε–
[δρεύειν εἰς τὴν ἐπιοῦσα]ν ἐκκ[λ]η[σ]ίαν χρηματίσ[αι πε]–
35[ρὶ τούτων, γνώμην] δ[ὲ ξυ]μβ[άλλ]εσ[θ]αι τῆς β̣[ο]υλῆς ε̣ἰ[ς]
[τὸν δῆμον, ὅτι δοκεῖ τεῖ βο]υλ̣[εῖ .] \Τ[. .]Ι τ̣ὸν δ̣ῆμο̣[ν –c.3–]
– – – – – – – – – – –c.28– – – – – – – – – –ΝΑ̣ΠΟ– – –c.8– – –
– – – – – – – – – – –c.28– – – – – – – – – –ΣΑ– – – –c.10– – – –
– – – – – – – – – –c.26– – – – – – – – – –Α[.]ΙΤΑ– – – –c.9– – – –
40– – – – – – – – –c.25– – – – – – – – – –Α καὶ – – – – –c.11– – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Götter!
Unter dem Archon Heliodoros; die Pandionis hatte die achte
Prytanie inne, für die Charias S.d. Kallias aus dem Demos Athmonon Sekretär war;
Beschlüsse des Volkes; im Anthesterion am alten und neuen,
5dem neunundzwanzigsten (Tag) der Prytanie; Volks-
versammlung; von den Vorsitzenden leitete die Abstimmung Hagnotheos S.d. Philo-
genes aus dem Demos Agryle und seine Mitvorsitzenden: Lamprias aus dem Demos Thorai,
Hieron aus dem Demos Anagyrous, Kallimedes aus dem Demos Kydantidai,
Nikokleides aus dem Demos Phrearrioi, Diokles aus dem Demos Prospalta,
10Apollodotos aus dem Demos Oë, Kallistratos aus dem Demos Sypalettos,
Leonides aus dem Demos Kopros, Sophanes aus dem Demos Trikorynthos, - - -
aus dem Demos Pallene; Kephisodoros S.d. Aristodemos aus dem Demos Xypete
stellte den Antrag: Da auch die Gesetze vorschreiben, dass, wen
das Volk der Athener – ob sie Siegesmale aufgestellt haben zu Lande oder
15zur See oder ob sie die Freiheit wiedererrichtet haben
oder ob sie ihr eigenes Vermögen zur allgemeinen Rettung gaben
oder ob sie Wohltäter und gute Anwälte gewesen sind –
geehrt hat mit Speisung im Prytaneion, Sorge für diese
und ihre Kinder tragen soll der Rat und das Volk, dass auch
20für deren Töchter zur Aussteuer das Volk eine Mitgift geben soll, so groß
wie es will, und zur Wiederherstellung ihres Vermögens entsprechend
einer jeden Wohltat; und da Timothenes, der Großvater des Ti-
mosthenes, der der Urheber zahlreicher und großer Vorteile für das
Volk - - - und - - - die Stadt
25- - - bei ihm für
- - -hundert und fünf-
zig - - - und des Friedens
- - -
- - -
30- - - ehrgeiz- - -
- - -
- - -, wolle beschließen
der Rat: dass die Vorsitzenden, die erlost sein werden zum Vorsitz
für die kommende Volksversammlung, hierüber verhandeln
35lassen und die Beschlussvorlage des Rates in die Volksversammlung
einbringen, wonach der Rat es für gut befindet, - - - das Volk - - -
- - -
- - -
- - -
40- - -
- - -