Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 1171

English Translation | XML-Ansicht
[ἐπὶ – – – – – – – ἄρχοντος, ἐπὶ τῆς – – – – – – – – – – πρ]ώτης πρυ–
[τανείας, ἧι – – – – – – – – – –c.25– – – – – – – – – – –]ς ἐγραμμάτε[υ]–
[εν· δήμου ψηφίσματα· Ἑκατομβαιῶνος – –c.4– – μετ᾽] ε[ἰκ]άδας τ̣[. .]
[– – – – – – – – – – – – –c.32– – – – – – – – – – – – – τῆς π]ρυτανείας·
5[ἐκκλησία ἐν τῶι θεάτρωι · τῶν προέδρων ἐπεψήφιζ]εν Ἀπολλώ̣–
[νιος – – – – – – – – – – – – καὶ συμπρόεδροι· ] vacat
[                  ἔδοξεν τεῖ βουλεῖ καὶ τῶι δήμωι· ] vacat
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –ντος τοῦ δήμ̣ου
[– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – τοῦ κοινοῦ] τῶν Βοιωτῶν
10– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – τὰς δίκας
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – τῶν Λαμιέων̣
[– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – παραγενόμ]ενοι εἰς Μέγα–
[ρα – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – κα]λῶς καὶ δικ–
[αίως, ἀγαθεῖ τύχει, δεδόχθαι τεῖ βουλεῖ· τοὺς λαχό]ντας προέ–
15[δρους εἰς τὴν ἐπιοῦσαν ἐκκλησίαν χρηματίσαι π]ερὶ τούτων,
[γνώμην δὲ ξυμβάλλεσθαι τῆς βουλῆς εἰς τὸν δῆμ]ον, ὅτι δοκε[ῖ]
[τεῖ βουλεῖ ἐπαινέσαι τὴν πόλιν τὴν Λαμιέων καὶ στ]εφανῶσαι χρ̣–
[υσῶι στεφάνωι κατὰ τὸν νόμον ἀρετῆς ἕνεκα καὶ εὐνο]ία̣ς ἧς ἔχει π–
[ρὸς τὸν δῆμον τὸν Ἀθηναίων, καὶ ἀνειπεῖν τὸν στέφα]νον Διονυσί–
20[ων – – – – –c.15– – – – –, ἐπαινέσαι δὲ καὶ τοὺς ἀποστ]αλέντας δι–
[καστὰς – – – – – – – – – – – – – – – – – – –, – – – – – –]ον Διοδώρου
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –τ̣ων Σωτιμο[.]
[– –c.5– – καὶ στεφανῶσαι ἕκαστον αὐτῶν θαλλοῦ στε]φάνωι, καλέ–
[σαι δὲ αὐτοὺς καὶ ἐπὶ ξένια εἰς τὸ πρυτανεῖον εἰς] αὔριον· εἶ–
25[ναι δὲ αὐτοῖς καὶ ἄλλο ἀγαθὸν εὑρέσθαι παρὰ τοῦ δήμ]ου, ὅτου ἂν ἄ–
[ξιοι δοκῶσιν εἶναι· ἀναγράψαι δὲ τόδε τὸ ψήφισμα τὸν] γραμματέα
[τὸν κατὰ πρυτανείαν ἐν στήλαις δυσὶ καὶ στῆσαι] τὴμ μὲν μίαν ἐν ἀ–
[κροπόλει, τὴν δὲ – – – – – – – –c.20– – – – – – – – ἐν τῶι ἱ]ερῶι τοῦ Διον–
[ύσου – – – – – – – – – – –c.28– – – – – – – – – – εἰς δὲ τὴ]ν ποίησιν [κ]–
30[αὶ τὴν ἀναγραφὴν τῶν στηλῶν μερίσαι τὸν ἐπὶ τεῖ] διοικήσε[ι]
[τὸ γενόμενον ἀνάλωμα.] vacat 0,021
Unter dem Archon - - -; die - - - hatte die erste Pry-
tanie inne, für die - - - Sekretär war;
Beschlüsse des Volkes; im Hekatombaion am - -undzwanzigsten,
dem - - - (Tag) der Prytanie;
5Volksversammlung in dem Theater; von den Vorsitzenden leitete die Abstimmung Apollo-
nios S.d. - - - und seine Mitvorsitzenden.
Beschluss von Rat und Volk.
- - - des Volkes
- - - des Böotischen Bundes
10- - - die Prozesse
- - - der Lamier
- - - gekommen nach Megara
- - - gut und
gerecht, zu Glück und Heil!, wolle beschließen der Rat: dass die erlosten
15Vorsitzenden für die kommende Volksversammlung hierüber verhandeln lassen
und die Beschlussvorlage des Rates in die Volksversammlung einbringen, wonach
der Rat es für gut befindet, dass man belobige die Stadt der Lamier und bekränze mit
goldenem Kranz gemäß dem Gesetz wegen der Verdienste und des Wohlwollens, das sie
gegenüber dem Volk der Athener hegt, und den Kranz verkündige an den Dionysien
20- - -; dass man belobige auch die entsandten Richter
- - - S.d. Diodoros,
- - - Sotim- -
- - - und bekränze einen jeden von ihnen mit einem Lorbeerkranz; dass man
sie auch zum Bankett in das Prytaneion für morgen lade; dass
25sie auch noch andere Auszeichnung finden werden bei dem Volk, deren
sie für würdig erachtet werden; dass diesen Beschluss der Sekretär,
der während der Prytanie amtiert, aufzeichne auf zwei Stelen und aufstelle die eine auf der
Akropolis, die andere - - - in dem Heiligtum des Diony-
sos - - -; dass für die Anfertigung und
30die Aufzeichnung auf die Stelen der Finanzverwalter die entstandenen
Kosten begleiche.