Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 1181

English Translation | XML-Ansicht
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – . [. .] . . . – – – – – – – – – –
[– – – – – – – – – – – τὰ συμφέρο]ντα τῶι δήμ[ωι – – – – – – – – – –]
– – – – – – – – – – – – – – – I[. . . . . .] συνέδρων χρεί̣[ας – – – – –]
– – – – – – – – – – – – – –ΥΝΤ[. . . .]Ιον τυνχάνοιεν Ο– – – – – – – –
5– – – – – – – – – – – – – –ωι τῶι ἐνιαυτῶι πρεσβευται – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – –Ν ὡσαύτως δὲ κα[ὶ] τ[αῖ]ς μετὰ ταῦ[τα – –]
[– – – – – – – – – – εἰς Α]ἰτωλίαν πρεσβεί[αι]ς διατελε[ῖ – – – – – – –]
– – – – – – – – – – – – – –, ἰδίαι δὲ τοῖς ἀφικνουμ̣[έ]ν̣οι[ς – – – – – – – –]
[– – – – – – ἂν παρακαλ]ῶσιν αὐτόν, συνπράττει π̣άν[τα – – – – – –]
10[– – – – ἐπαγγέλλεται δ]ὲ καὶ εἰς τὸν μετὰ ταῦτα χρό[νον – – – – – –]
[– – – – – – – τὴν εὔνοι]αν, ἣν ἔχει κοινῆι τ̣ε πρὸς Τ– – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – –τον Ἀθηναίων· ὅπως ἂν οὖν κ[αὶ – – – – – – –]
[– – – – – – – – – – τῶν] γεγονότων φιλανθρώπων – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – –ς, ἀγαθεῖ τύχει, δεδόχ[θαι τεῖ βουλεῖ· – – – – –]
15[– – – – – – – – – – – – ἂν] λάχωσιν [προ]ε̣δ̣ρ̣ε̣[ύειν – – – – – – – – – –]
[– – – – – – χρηματίσαι περὶ τ]ο̣ύ[τω]ν – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
- - -
- - -
- - - die Interessen des Volkes - - -
- - - der Vorsitzenden Dienste erwiesen - - -
- - - erreichen wollen - - -
5- - - in diesem Jahr Gesandte - - -
- - - ebenso auch den danach - - -
- - - nach Aitolien geschickten Gesandtschaften stets - - -
- - - speziell den nach - - - kommenden - - -
- - -, wenn sie ihn darum baten, behilflich war bei allen - - -
10- - - ankündigt auch für die zukünftige Zeit - - -
- - - das Wohlwollen, das er hegt insgesamt gegenüber den - - -
- - - der Athener; – Damit nun auch - - -
- - - der ihnen zuteil gewordenen Privilegien - - -
- - - zu Glück und Heil!, wolle beschließen der Rat: dass - - -
15- - - die erlost sind vorzusitzen - - -
- - - hierüber verhandeln lassen - - -
- - -