Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 1189

English Translation | XML-Ansicht
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[– – –c.8– – – καὶ] στεφαν[ῶσαι μυρρί]νη[ς]
[στεφάνωι] εὐσεβείας ἕ[νεκ]α̣ [τ]ῆ̣ς πρὸ[ς]
[τοὺς θ]εοὺς καὶ φιλοτιμίας· v [ἀ]ναγρ̣[ά]–
[ψαι δὲ] τόδε τὸ ψήφισμα τὸν γραμμα–
5[τέα τ]ὸν κατὰ πρυτανείαν ἐν στήv
[λει] λ[ι]θίνει καὶ στῆσαι πα[ρὰ] τὸν ν[ε]–
[ὼ τῆ]ς Δήμητρος· εἰς δὲ τὴν ἀναγρα–
[φὴν κ]αὶ τὴν ἀνάθεσιν τῆς̣ στήλης μ̣[ε]–
[ρίσαι τ]ὸν ταμίαν τὸ γενόμενον ἀνά–
10[λωμα].

vacat 0,07

ἡ βουλὴ
[τὴ]ν ἱέρειαν
– – –ν

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
- - -
- - - und bekränze mit einem Myrthen-
kranz wegen ihrer Frömmigkeit gegenüber
den Göttern und ihres Ehrgeizes; dass
diesen Beschluss der Sekretär, der während
5der Prytanie amtiert, aufzeichne auf eine
steinerne Stele und aufstelle bei dem Tempel
der Demeter; dass für die Aufzeichnung
und die Aufstellung der Stele der
Schatzmeister die entstandenen Kosten
10begleiche.

vacat 0,07

Der Rat für
die Priesterin
- - -

- - -