Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 1239

English Translation | XML-Ansicht
[– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ἐκ]–
[κλησία ἐν τῶι θεάτ]ρ̣ωι· [τῶν προέδρων ἐπεψήφιζεν – – – –]
[– – –c.9– – – δη]ς καὶ συνπρόεδροι· – – – – – – – – – – – – – –
[– –c.6– – ε]ἶπεν· ἐπειδὴ Πριηνεῖς φίλο[ι καὶ συγγενεῖς ὑπάρ]–
5[χοντες] ἐκ παλαιῶν χρόνων με̣[τ– – – – –c.15– – – – – μνη]–
[μονεύου]σ̣ι̣ν διὰ παντὸς τῶν τε ἄ̣λ̣λ̣[ων εὐεργετημάτων]
[τῶν γ]εγονότων αὐτοῖς ὑπὸ τοῦ δήμου κ[αὶ μάλιστα, ὅτι ἀ]–
[νώ]ικισαν αὐτοὺς Ἀθηναῖοι μετὰ τὴν ἐπὶ [Κύρου ἀνάστασιν],
[κα]ὶ νῦν βουλόμενοι συνεπ̣[αύ]ξ̣ειν τὰς συν[τελουμένας]
10[ὑπὸ τ]οῦ δήμου τοῖς θεοῖς τιμὰ̣ς [ἀπεσ]τ̣άλκα[σιν πρεσβευτὰς]
[εἰς Π]αναθήναια τοὺς μεθ̣̣– –c.5– –ας τὴν̣ Λ̣̣– – – – – – – – – –
– –c.4– –ν τὸ̣ γενόμενον τεῖ Ἀθην[ᾶ]ι τεῖ Ἀρχη[γέτιδι καὶ πο]–
[λιούχ]ωι τῆς πόλεως· κ̣[α]ὶ οἱ παραγεγονότε[ς – – –c.10– – –]
– –c.5– –ι ἐπεμελ[ήθησαν] κ̣[α]ὶ τ̣ού[του] ἐνδ[όξως – – –c.10– – –]
15[–c.2– καὶ τῶ]ν [μ]εγ[ά]λ[ων Παναθηναίων] Λ[.]Χ– – –c.13– – –
– – –c.7– – –ΛΠΛ– – – – –c.16– – – – –ΥΟ– – – – –c.14– – – – –
– – –c.8– – –ΕΝΛ[.]ΑΘ– – – –c.13– – – –Ο– – – – –c.13– – – – –
– – –c.9– – –Υ– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[– – – – –c.16– – – – – ε]ὔ[ν]ο[ιαν] τοῦ [δ]ήμου τ[οῦ Πριηνέων]
20– – – – – – – – – – – – – – – – – – – –ων καὶ τ– – – –c.10– – – –
– – –c.9– – – κατ[ὰ] τὸν νόμον [.]Υ[. .]Ε– – – – – – – – – – –
– – – – –c.15– – – – –Σ– – –c.8– – –Υ[.]Λ– – – – – – – – – – – – – –
– –c.7– –ΤΟΗ – – – – –c.12– – – – –Ω– – – – – – – – – – – – – – – –
– –c.6– –Ω̣Ι–c.3–ΙΙ· τ[ῆς δὲ] ἀνα̣[γ]ο[ρ]εύ[σ]εως ἐ[πιμεληθῆναι τοὺς]
25[στρατηγ]ούς· ἐπαινέσαι δὲ καὶ τοὺς π[ρεσβευτὰς – – –c.9– – –]
– – –c.7– – –ΑΡΚΕΘΟ̣ΝΤ̣ΟΣ, Λά̣κων̣α – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
- - -
Volksversammlung in dem Theater; von den Vorsitzenden leitete die Abstimmung - - -
- - - und seine Mitvorsitzenden. - - -
- - - stellte den Antrag: Da die Priener freund und verwandt
5sind seit alters her - - - und
eingedenk allenthalben der anderen Wohltaten,
die ihnen geschehen sind seitens des Volkes, und besonders dessen, dass
die Athener sie wieder ansiedelten nach der Vertreibung unter Kyros
und jetzt in dem Wunsch, die von dem Volk den Göttern
10erwiesenen Ehren zu vermehren, Gesandte geschickt haben
zu den Panathenäen, die - - -
- - - der Athena Archegetis und Po-
liuchos (Beschirmerin) der Stadt; und sie nach ihrer Ankunft - - -
- - - auch hierfür Sorge getragen haben in rühmlicher Weise - - -
15- - - und der Großen Panathenäen - - -
- - -
- - -
- - -
- - - Wohlwollen des Volkes der Priener
20- - - und - - -
- - - gemäß dem Gesetz - - -
- - -
- - -
- - -; dass für die Verkündung Sorge tragen die
25Generäle; dass man belobige auch die Gesandten - - -
- - -, Lakon - - -
- - -