Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 1296

XML-Ansicht
ἐπὶ Τιμησιάνακτος ἄρχοντος, ἐπὶ τῆς [Ἀτταλίδος – –c.7– – πρυτανείας, ἧι Φιλο . . . ς Ἀρι]–
στομάχου ΠροβαλίσιοςXII ἐγραμμάτευε[ν· – – – – – – – – – –c.34– – – – – – – – – – – – –]
[κ]αὶ εἰκοστεῖ τῆς πρυτανείας· ἐκκλησ[ία κυρία· τῶν προέδρων ἐπεψήφιζεν – – –c.9– – –]
[Λ]υσιπόνου Τρικορ[ύ]σιος καὶ συμπρόεδ[ροι· ἔδοξεν τῶι δήμωι· – – – – – –c.19– – – – – –]
5[Ὄ]αθεν εἶπεν· ὑπ[ὲρ ὧ]ν ἀπαγγέλλουσιν ο[ἱ πρυτάνεις τῆς Ἀτταλίδος ὑπὲρ τῶν θυσιῶν, ὧν ἔ]–
θυον τὰ πρὸ τῶ[ν ἐκ]κλησιῶν τῶι τε Ἀπό[λλωνι τῶι Προστατηρίωι καὶ τεῖ Ἀρτέμιδι τεῖ Βου]–
λαίαι καὶ τοῖς ἄ̣λλοις θεοῖς, οἷς πά[τριον ἦν, ἔθυσαν δὲ καὶ – – – – – –c.17– – – – – – καὶ τεῖ]
Ἀ[ρ]τέμιδι τεῖ Φωσφόρωι καὶ τεῖ Ἀθηνᾶ[ι τεῖ Ἀρχηγέτιδι τῆς πόλεως, ἀγαθεῖ τύχει, δεδό]–
χθαι τ̣ῶι δήμωι· τὰ μὲν ἀγαθὰ δέχε[σθαι τὰ γεγονότα ἐν τοῖς ἱεροῖς, οἷς ἔθυον ἐφ᾽ ὑγιείαι]
10[κ]αὶ σωτηρίαι τ[ῆ]ς βουλῆς καὶ τοῦ δήμ[ου καὶ τῶν συμμάχων· ἐπειδὴ δὲ οἱ πρυτάνεις τὰς]
[θ]υσίας ἔθυσαν ἁπάσας, ὅσαι καθῆκον [ἐν τεῖ πρυτανείαι καλῶς καὶ φιλοτίμως, ἐπεμε]–
[λ]ήθησαν δὲ καὶ τῆς συ[λλ]ογ[ῆς τῆς] βουλ[ῆς καὶ τοῦ δήμου καὶ τῶν ἄλλων ἁπάντων, ὧν αὐτοῖς]
προσέ[τα]ττ̣[ον οἵ τε νόμοι καὶ τὰ ψηφίσματα τοῦ δήμου· ἐπαινέσαι τοὺς πρυτάνεις τῆς Ἀτ]–
[τ]αλί[δος καὶ στεφανῶσαι – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
Unter dem Archon Timesianax; die Attalis hatte die - - - Prytanie inne, für die Philo[...]s S.d.
Aristomachos aus dem Demos Probalinthos Sekretär war; - - -, dem - - -
undzwanzigsten (Tag) der Prytanie; Haupt-Volksversammlung; von den Vorsitzenden leitete die Abstimmung - - -
S.d. Lysiponos aus dem Demos Trikorynthos und seine Mitvorsitzenden. Beschluss des Volkes; - - - S.d. - - -
5aus dem Demos Oa stellte den Antrag: Worüber Bericht erstatten die Prytanen der Attalis, nämlich über die Opfer, die sie
opferten vor den Volksversammlungen dem Apollon Prostaterios und der Artemis Boulaia
und den anderen Göttern, denen es traditionell Brauch war – sie opferten auch - - - und der
Artemis Phosphoros und der Athene Archegetis der Stadt –, zu Glück und Heil!, wolle
beschließen das Volk: dass man das Gute billige, das geschehen ist bei den Opfern, die sie opferten für das Heil
10und die Rettung des Rates und des Volkes und der Bundesgenossen; – Da aber die Prytanen geopfert
haben alle die Opfer, zu denen sie in der Prytanie verpflichtet waren, in guter und ehrgeiziger Weise; sie auch Sorge
getragen haben für das Zusammentreten des Rates und der Volksversammlung und für alles andere, was ihnen
die Gesetze vorschrieben und die Beschlüsse des Volkes: dass man belobige die Prytanen der Attalis
und bekränze - - -