Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 1304

XML-Ansicht
ἐπὶ Δημητρίου ἄρχοντ̣ος, ἐπὶ τ̣[ῆς Ἀντιοχίδος ἐνάτης πρυτα]–
νείας· Ἐλαφηβολιῶνος ὀγδόει μετ̣’ ε̣[ἰκάδας, κατὰ θεὸν δὲ]
τετράδι μετ᾽ εἰκάδας· ὀγδόει καὶ εἰκοσ[τεῖ τῆς πρυτανεί]–
ας· ἐκκλησία ἐμ Πειραιεῖ· τῶν προέδρων ἐ[πεψήφιζεν Σέ]–
5λευκος Μενεκλέους Κολλυτεὺς καὶ συμ[πρόεδροι· Σώπατρος]
Κάλλωνος Φαληρεὺς εἶπεν· ὑπὲρ ὧν ἀπαγ[γέλλουσιν οἱ πρυ]–
τάνεις τῆς Ἀντιοχίδος ὑπὲρ τῶν θυσιῶ̣[ν, ὧν ἔθυον τὰ πρὸ]
τῶν ἐκκλησιῶν τῶι τε Ἀπόλλωνι τῶι Προ[στατηρίωι καὶ τεῖ Ἀρ]–
τέμιδι τεῖ Βουλαίαι καὶ τῶι Διὶ τῶι Κτη̣[σίωι μετὰ τοῦ ἱερέως αὐ]–
10τοῦ καὶ τοῖς ἄλλοις θεοῖς, οἷς πάτρι[ον ἦν, ἀγαθεῖ τύχει],
δεδόχθαι τῶι δήμωι· τὰ μὲν ἀγαθὰ δ̣[έχεσθαι τὰ ἐν τοῖς ἱεροῖς],
οἷς ἔθυον ἐφ᾽ ὑγιείαι καὶ σωτηρία̣[ι τῆς τε βουλῆς καὶ τοῦ]
δήμου καὶ τῶν συμμάχων· ἐπ̣[ειδὴ δὲ οἱ πρυτάνεις τάς]
τε θυσίας ἔθυσαν ἁπάσας, [ὅσαι καθῆκον ἐν τεῖ πρυ]–
15τανείαι καλῶς καὶ φιλο[τίμως, ἐπεμελήθησαν δὲ]
καὶ τῆς συλλογῆς τῆς τ̣[ε βουλῆς καὶ τοῦ δήμου καὶ τῶν]
ἄλλων, ὧν αὐτοῖς προσέ̣[ταττον οἵ τε νόμοι καὶ τὰ ψηφίσ]–
ματα τοῦ δήμου· ἐπαι[νέσαι τοὺς πρυτάνεις τῆς Ἀντιο]–
χίδος καὶ στεφανῶ[σαι αὐτοὺς χρυσῶι στεφάνωι κατὰ]
20τὸν νόμον εὐσεβεί̣[ας ἕνεκεν τῆς πρὸς τοὺς θεοὺς καὶ]
φιλοτιμίας τῆς [εἰς τὴν βουλὴν καὶ τὸν δῆμον τὸν Ἀθη]–
ναίων· ἐπαινέσ[αι τὸν ταμίαν – – – – – –c.20– – – – – –]
Εὐκλέ[ο]υ̣ς Ἀλ̣[ωπεκῆθεν καὶ στεφανῶσαι κατὰ τὸν νόμον]·
ἀναγράψ̣[αι δὲ τόδε τὸ ψήφισμα τὸν γραμματέα τὸν κα]–
25τὰ πρυτ̣[ανείαν ἐν στήλει λιθίνει καὶ στῆσαι ἐν τῶι]
πρυτα[νικῶι· εἰς δὲ τὴν ἀναγραφὴν τῆς στήλης καὶ]
τ̣ὴν ἀν̣[άθεσιν μερίσαι τὸν ἐπὶ τεῖ διοικήσει τὸ γενόμε]–
ν̣ον ἀ[νάλωμα].
Unter dem Archon Demetrios; die Antiochis hatte die neunte Prytanie
inne; im Elaphebolion am siebenundzwanzigsten, gemäß dem Gott (= Sonne)
am dreiundzwanzigsten, dem achtundzwanzigsten (Tag) der Prytanie;
Volksversammlung im Piräus; von den Vorsitzenden leitete die Abstimmung Se-
5leukos S.d. Menekles aus dem Demos Kollyte und seine Mitvorsitzenden; Sopatros
S.d. Kallon aus dem Demos Phaleron stellte den Antrag: Worüber Bericht erstatten die Pry-
tanen der Antiochis, nämlich über die Opfer, die sie opferten vor den
Volksversammlungen dem Apollon Prostaterios und der
Artemis Boulaia und dem Zeus Ktesios zusammen mit dessen
10Priester und den anderen Göttern, denen es traditionell Brauch war, zu Glück und Heil!,
wolle beschließen das Volk: dass man das Gute bei den Opfern billige,
die sie opferten für das Heil und die Rettung des Rates und des
Volkes und der Bundesgenossen; – Da aber die Prytanen geopfert
haben alle die Opfer, zu denen sie in der Prytanie verpflichtet waren,
15in guter und ehrgeiziger Weise; sie auch Sorge getragen haben
für das Zusammentreten des Rates und der Volksversammlung und für alles
andere, was ihnen die Gesetze vorschrieben und die Beschlüsse
des Volkes: dass man belobige die Prytanen der Antiochis
und sie bekränze mit goldenem Kranz gemäß
20dem Gesetz wegen ihrer Frömmigkeit gegenüber den Göttern und
ihres Ehrgeizes für den Rat und das Volk der
Athener; dass man belobige auch den Schatzmeister - - -
S.d. Eukles aus dem Demos Alopeke und bekränze gemäß dem Gesetz;
dass diesen Beschluss der Sekretär, der während der
25Prytanie amtiert, aufzeichne auf eine steinerne Stele und aufstelle in dem
Prytanikon; dass für die Aufzeichnung auf die Stele und
die Weihung der Finanzverwalter die entstandenen Kosten
begleiche.