Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 1413

XML-Ansicht
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[– – –c.10– – – δια]τελ– – – – – –c.16– – – – – –
[– –c.5– – ἀπομε]μαρτυρη – – – – –c.14– – – – –
– – – –c.10– – – – αἱρετιστὴς Ι– – – –c.11– – – –
[παραγενό]μενος ἐπὶ σχολ̣[ὴν – – –c.10– – –]
5– – –c.8– – – καλῶς καὶ εὐσ[χημόνως· ὅπως ἂν]
[οὖν καὶ ὁ δῆ]μος φαίνηται – – – –c.14– – – –
– – –c.8– – –ς ὄντας ἑαυ[τ . . , ἀγαθεῖ τύχει],
[δεδόχθαι] τ̣ε[ῖ] βουλεῖ· τοὺ[ς λαχόντας προ]–
[έδρους εἰς τὴ]ν̣ ἐπιοῦσαν [ἐκκλησίαν χρημα]–
10[τίσαι περὶ τούτω]ν, γνώ[μην δὲ ξυμβάλλε]–
[σθαι τῆς βουλῆς εἰ]ς̣ [τὸν δῆμον, ὅτι – – – –]
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
- - -
- - - stets - - -
- - - Zeugnis abgelegt haben - - -
- - - Anhänger - - -
teilnimmt an der Schule - - -
5- - - in guter und ordentlicher Weise; – Damit nun
auch das Volk öffentlich - - -
- - -, die ihm - - - sind, zu Glück und Heil!,
wolle beschließen der Rat: dass die erlosten
Vorsitzenden für die kommende Volksversammlung
10hierüber verhandeln lassen und die Beschlussvorlage
des Rates in die Volksversammlung einbringen, wonach - - -
- - -