Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 349

English Translation | XML-Ansicht
θεοί·
ἐπὶ Νικήτου ἄρχοντος, ἐπὶ τῆς Ἐρε–
χθηίδος ἐνάτης πρυτανέας, ἧι Ἀρι–
στόνους Ἀριστόνου ἈναγυράσιοςI
5ἐγραμμάτευεν· ἑνδεκάτηι· τρίτηι
καὶ εἰκοστῆι τῆς πρυτανείας· ἐκκ–
λησία κυρία· τῶν προέδρων ἐπεψήφ–
ιζεν Ἐπιχάρης Ἁγνούσιος· ἔδοξεν
τῶι δήμωι· Φανόδημος Διύλλου Θυμ–
10αιτάδης εἶπεν· ἀγαθῆι τύχηι τοῦ δ–
ήμου τοῦ Ἀθηναίων, ἐπειδὴ ὁ θειὸς
καλῶς ἐπιμελεῖται τῶν ἀφικνουμ–
ένων Ἀθηναίων καὶ τῶν ἄλλων εἰς τ–
ὸ ἱερόν, ἐφ’ ὑγιείαι καὶ σωτηρίαι π–
15άντων τῶν ἐν τῆι χώραι, στεφανῶσα–
ι τὸν Ἀμφιάραον χρυσῶι στεφάνωι
ἀπὸ : Χ : δραχμῶν καὶ ἀνειπεῖν τὸν
κήρυκα τοῦ δήμου, ὅτι «στεφανοῖ ὁ δ–
ῆμος ὁ Ἀθηναίων τὸν Ἀμφιάραον χρ–
20υσῶι στεφάνωι ἀπὸ : Χ : δραχμῶν»· τὸ
δὲ ἀργύριον τὸ εἰς τὸν στέφανον δ–
οῦναι τὸν ταμίαν τῶν στρατιωτικ–
ῶν, καὶ παραδοῦναι τὸν στέφανον π–
οησάμενον τοῖς ἐπιμεληταῖς ἀνα–
25θεῖναι εἰς τὸ ἱερόν· τοὺς δὲ ἐπιμε–
λητὰς ἀνειπόντας τὰ ἐψηφισμένα
τῶι δήμωι ἐν τῶι ἱερῶι ἀναθεῖναι
τὸν στέφανον τῶι θεῶι ἐφ’ ὑγιείαι
καὶ σωτηρίαι τοῦ δήμου τοῦ Ἀθηνα–
30ίων καὶ παίδων καὶ γυναικῶν καὶ τ–
ῶν ἐν τῆι χώραι πάντων· ἀναγράψαι
δὲ τόδε τὸ ψήφισμα ἐν στήληι λιθί–
νει καὶ στῆσαι ἐν τῶι ἱερῶι τὸν κα–
τὰ πρυτανείαν γραμματέα· εἰς δὲ τ<ὴ>–
35ν ἀναγραφὴν τῆς στήλης δοῦναι τὸ–
ν ταμίαν τοῦ δήμου : ΔΔ : δραχμὰς ἐ–
κ τῶν κατὰ ψηφίσματα ἀναλισκομέ–
νων τῶι δήμωι.
Götter!
Unter dem Archon Niketes; die
Erechtheis hatte die neunte Prytanie inne;
Aristonous S.d. Aristonous aus dem Demos Anagyrous
5war Sekretär; am elften (Tag des Monats), dem drei-
undzwanzigsten der Prytanie; Haupt-
Volksversammlung; von den Vorsitzenden leitete die
Abstimmung Epiarches aus dem Demos Hagnous; Beschluss
des Volkes; Phanodemos S.d. Diyllos aus dem Demos
10Thymaitadai stellte den Antrag: zu Glück und Heil des
Volkes der Athener, da der Gott
in guter Weise Sorge trägt für die die Athener
und die anderen, die zum Heiligtum
kommen, zu Gesundheit und Heil
15aller im Lande, (wolle man beschließen:) dass man
Amphiaraos bekränze mit goldenem Kranz
vom 1000 Drachmen Wert und der Herold
des Volkes verkünde: “Das Volk der Athener
bekränzt den Amphiaraos mit goldenem
20Kranz vom 1000 Drachmen Wert!”; dass
das Geld für den Kranz der
Schatzmeister der Militär-Kasse gebe
und den angefertigten Kranz übergebe
den Verantwortlichen, um ihn in das
25Heiligtum zu weihen; dass die Verantwortlichen,
wenn sie verkündet haben, was
das Volk beschlossen hat, im Heiligtum den
Kranz dem Gott weihen zu Gesundheit und
Heil des Volkes der Athener
30und der Kinder und Frauen und aller
im Lande; dass diesen Beschluss
aufzeichne auf eine steinerne Stele
und aufstelle in das Heiligtum der
Sekretär, der während der Prytanien amtiert; dass für die
35Aufzeichnung auf die Stele der Schatzmeister
des Volkes 20 Drachmen gibt aus
dem Dekret-Fonds
des Volkes.