Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 443

English Translation | XML-Ansicht
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . . . . .12. . . . . .] . – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . . . .10. . . . .]Ε[.]Ε– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . .5. .]αι π[ο]μπη– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . . . ε]χειν σῖτο[ν το]ὺς̣ – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
5[. . . .]ιν τῶι ἀνδρ̣[ὶ ἑ]κάσ[τ]ω[ι – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
[. . . .]Ε, ὁπόσοι ἂν [. .]σιν· ἐὰν δ[ὲ – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
[. . . .]ΣΙ[. . . .]οθεμ μὲν ἔχειν Σ– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . .]ος π[. . .]ου Ἀλέξανδρον παρ– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . ὑ]πασπιστῆι δραχμὴν καὶ τοῖ[ς – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
10[. . .]Ι ἑκάστης τῆς ἡμέρας· ἀποπέμ[πειν – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
[. .]ς ἂν χ[ρῶ]νται τῆι στρατιᾶι, ἐάν τι̣– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[δέ]κα ἡμερῶν δόντας σῖτον ἀποπέμπ̣[ειν – – – – – – – – – – – – τῆι κοινῆι φ]–
[υλ]ακῆι στῆσαι ἐμ Πύτνηι ἐν τῆς Ἀθη[νᾶς – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
- - -
- - -
- - -
- - - Entsendung - - -
- - - Verpflegung haben - - -
5- - - für jeden Mann - - -
- - - soviel kommen; wenn aber - - -
- - - von zu Hause haben - - -
- - - ersten Monat (?) soll Alexander - - -
- - - dem Soldaten mit Schild eine Drachme und den - - -
10- - - jeden Tag; dass bei der Entlassung - - -
- - - alle, die das (Bundes)Heer in Ansprich genommen hat, wenn - - -
mit Verpflegung für zehn Tage entlassen - - -; dass die Verantwortlichen für die gemeinsame
Verteidigung (diesen Beschluß) aufstellen in Pydna im Heiligtum der Athena - - -.