Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 864

English Translation | XML-Ansicht

a [θ] ε ο [ί].

[Ἅ β ρ] ω ν ο ς.    Μ α τ ρ ί ο υ.
[ἐπὶ Διο]κ̣λέους ἄρχοντος, ἐπὶ τῆς [Λ]–
[εωντίδο]ς ὀγδόης πρυτανείας, ἧι [Ξ]–
5[ενοφῶν Ν]ικέου ἉλαιεὺςIV ἐγραμμάτ–
[ευεν· Ἀνθ]εστηριῶνος ἐνάτηι ἐπὶ δ–
[έκα· ἐνάτ]ηι καὶ δεκάτηι τῆς πρυτα–
[νείας· ἐ]κκλησία· τῶν προέδρων ἐπε–
[ψήφιζεν Π]ολύευκτος Δημητρίου [.]
10[. . . .8. . . . κ]αὶ συμπρόεδροι· ἔδοξε–
[ν τῶι δήμωι· Π]αράμυθος Πολυστράτ–
[ου Παιανιεὺς] εἶπεν· ἐπειδὴ Ἅβρων
[. . . . .10. . . . . καὶ] Ματρίας Νησιώτη–
[ς . . . . . .13. . . . . . .] τοῦ δήμου σιτ . [.]
15[. . . . . . . .15. . . . . . .]ν̣ιαν χρει[. . . .]
[. . . . . . . . .19. . . . . . . . . .]ΙΟΙ[. .5. . .]
lacuna

b [. . . . .10. . . . ., ἀγαθεῖ τ]ύχει, δε[δόχθ]–
[αι τῶι δήμωι· ἐπαιν]έσαι Ἅβρωνα̣ [. .]
[. . . .8. . . . καὶ Ματ]ρίαν Νησιώτ[ην v ]
20[καὶ στεφανῶσαι] ἑκάτερον αὐτ[ῶν v ]
[χρυσῶι στεφάν]ω̣ι κατὰ τὸν νόμ[ον φι]–
[λοτιμίας ἕνεκ]α καὶ εὐνοίας, ἣν [ἔv ]–
[χοντες διατελ]οῦσιν πρός τε τὴ[ν v ]
[βουλὴν καὶ τὸν] δῆμον τὸν Ἀθηναω[ν]·
25[εἶναι δὲ αὐτοὺς] καὶ προξένους το[ῦ]
[δήμου καὶ εἶναι] αὐτοῖς γῆς ἔ[γκ]τ̣[η]–
[σιν καὶ οἰκίας· ἀν]αγράψαι δὲ τό[δε τὸ]
[ψήφισμα τὸν γραμ]ματέα τοῦ δή̣μ[ου]
[ἐν στήληι λιθίνηι κ]αὶ στ[ῆσ]α[ι – – –]
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

a Götter!

(Beschluss für) Habron, (für) Matrias.
Unter dem Archon Diokles; die
Leontis hatte die achte Prytanie inne, für die
5Xenophon S.d. Nikeas aus dem Demos Halai Sekretär
war; im Anthesterion am neunzehnten,
dem neunzehnten (Tag) der
Prytanie; Volksversammlung; von den Vorsitzenden
leitete die Abstimmung Polyeuktos S.d. Demetrios
10aus dem Demos - - - und seine Mitvorsitzenden. Beschluss
des Volkes; Paramythos S.d. Polystratos
aus dem Demos Paiania stellte den Antrag: Da Habron
aus - - - und Matrias von Nesos
- - - des Volkes Getreide
15- - - Nutzen - - -
- - -

Lücke

b - - - zu Glück und Heil!, wolle beschließen
das Volk: dass man belobige Habron
aus - - - und Matrias von Nesos
20und bekränze einen jeden von ihnen
mit goldenem Kranz gemäß dem Gesetz
wegen ihres Ehrgeizes und ihres Wohlwollens,
das sie beständig hegen gegenüber dem
Rat und dem Volk der Athener;
25dass sie auch proxenoi des Volkes
sein sollen, und dass ihnen das Recht zum Erwerb
von Grund und Haus sein solle; das diesen
Beschluss der Sekretär des Volkes aufschreibe
auf eine steinerne Stele und aufstelle - - -
- - -