Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 896

English Translation | XML-Ansicht
[ἐπὶ Ὀλβίου ἄρχοντος, ἐπὶ τῆς Ἱπποθωντίδος ἑνδεκάτης πρυτανείας, ἧ]–
[ι Κυδίας Τιμωνίδου ΕὐωνυμεὺςIII ἐγραμ]μάτε[υεν· Θαρ]γηλ̣[ιῶνος . . .6. . .]
[. . . . . . . . . . . . . .28. . . . . . . . . . . . . . τῆ]ς πρυτ[ανε]ίας· ἐκκλη[σία· τῶν προ]–
[έδρων ἐπεψήφιζεν . . . . . . .15. . . . . . . .]κλ[ε]ίδου [Φα]ληρεὺς καὶ σ[υ]μ̣[πρόε]–
5[δροι· ἔδοξεν τῶι δήμωι· Φίλιππος Ἀστυγ]ένους̣ [Θυ]μ̣αιτάδης εἶπ[ε]ν· [ὑπὲρ]
[ὧν ἀπαγγέλλουσιν οἱ πρυτάνεις τῆς Ἱπ]ποθων[τίδ]ος ὑπὲρ τῶν ἱερ[ῶν, ὧν]
[ἔθυον τὰ πρὸ τῶν ἐκκλησιῶν, καὶ τῶν ἄλ]λων θυσ[ιῶ]ν, ὧν ἔθυσαν ὑπὲρ τ[ῆς β]–
[ουλῆς καὶ τοῦ δήμου, τύχει ἀγαθεῖ, δεδό]χθαι τ[ῶι] δήμωι· τὰ μὲν ἀγαθ[ὰ δέ]–
[χεσθαι, ἅ φασιν γεγονέναι ἐν τοῖς ἱεροῖ]ς ἐφ᾿ ὑ̣[γιε]ίαι καὶ σωτηρία[ι τῆ]–
10[ς βουλῆς καὶ τοῦ δήμου τοῦ Ἀθηναίων καὶ τ]ῶ̣ν ἄ[λλων], ὅσοι εὔνους εἰ[σὶν]
[τῶι δήμωι· ἐπειδὴ δὲ οἱ πρυτάνεις τῆς Ἱππ]οθ[ωντίδος̣ τάς] τε θυσί[ας τὰ]–
[ς καθηκούσας τεθύκασι καλῶς καὶ φιλοτί]μ̣ω̣[ς – – – – – – – – – – – – – – –]
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Unter dem Archon Olbios; die Hippothontis hatte die elfte Prytanie inne, für die
Kydias S.d. Timonides aus dem Demos Euonymon Sekretär war; im Thargelion am - - -,
dem - - - (Tag) der Prytanie; Volksversammlung; von den Vorsitzenden
leitete die Abstimmung - - - S.d. - -kleides aus dem Demos Phaleron und seine
5Mitvorsitzenden. Beschluss des Volkes; Philippos S.d. Astygenes aus dem Demos Thymaitadai stellte den Antrag: Worüber
Bericht erstatten die Prytanen der Hippothontis, nämlich über die Opfer, die sie
opferten vor den Volksversammlungen, und die anderen Opfer, die sie opferten für den
Rat und das Volk, zu Glück und Heil!, wolle beschließen das Volk: dass man das Gute
billige, das nach ihren Worten geschehen ist bei den Opfern für das Heil und die Rettung des
10Rates und des Volkes der Athener und aller anderen, die dem Volk gegenüber
wohlwollend sind; – Da aber die Prytanen der Hippothontis geopfert haben alle die Opfer,
zu denen sie verpflichtet waren, in guter und ehrgeiziger Weise, - - -
- - -