Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 937

English Translation | XML-Ansicht
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . .7. . . .]Σ[.]Ν/ – – – – – – – – – – – – – –
[. . .6. . .] τ̣οὺς πα̣[. . . . . .12. . . . .τὰ συμφ]–
[έρο]ντα τῶι δή[μωι τῶι Ἀθηναίων καὶ]
[στε]φανῶσαι α[ὐτοὺς χρυσῶι στεφάν]–
5[ωι κ]ατὰ τὸν νό[μον ἀρετῆς ἕνεκα καὶ]
[ἀνδ]ραγαθίας [τῆς εἰς τὸν δῆμον τὸν]
[Ἀθη]ναίων· ε[ἶναι δ’ αὐτοῖς καὶ εἰς τὸ]–
[ν λ]οιπὸγ χ̣[ρόνον ἐνδεικνυμένοις τ]–
[ὴν] εὔνοια[ν τὴν εἰς τὸν δῆμον – – – –]
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
- - -
- - -
- - - die Interessen
des Volkes der Athener, und
sie bekränze mit goldenem Kranz
5gemäß dem Gesetz wegen ihrer Leistung und
ihrer Tapferkeit für das Volk der
Athener; dass sie, wenn sie auch
in künftiger Zeit ihr Wohlwollen
gegenüber dem Volk zeigen, - - -
- - -