Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 948

English Translation | XML-Ansicht
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . . . .10. . . . .] φ̣̣ι̣λία̣[ν – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
[. . .]κρισιν ἣν αὐτο– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . .] πολλὴν εὔνοια[ν διατελεῖ παρεχόμενος καὶ ἰδίαι τοῖς ἀφι]–
[κν]ουμένοις καὶ κο[ινεῖ – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
5[. . .] ἡ πάτριος πολι[τεία – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
[. . .]ις καὶ οἰκοῦσιν̣ [– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – ἐπι]–
[μέ]λειαν καὶ νῦν ἐπι[– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –, δ]–
[εδό]χθαι τῶι δήμωι· ἐπ̣[αινέσαι τὸν δῆμον τὸν Ἐλαϊτῶν εὐνοίας]
[ἕνε]κα τῆς εἰς τὸν δῆ[μον τὸν Ἀθηναίων καὶ στεφανῶσαι χρυσῶι]
10[στεφ]άνωι κατὰ τὸν ν[μον· ἐπαινέσαι δὲ καὶ τοὺς πρέσβεις, οἳ ν]–
[υνὶ ἥκ]ουσιν Ἐλαϊτῶ[ν – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
[. .5. . .]ους, Ἐχέβουλον̣ – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . .6. . .]οθέου καὶ στεφ̣[ανῶσαι ἕκαστον αὐτῶν θαλλοῦ στεφάνω]–
[ι· ἀναγρά]ψαι δὲ τόδε τ[ὸ ψήφισμα ἐν στήληι λιθίνηι τὸν γραμμα]–
15[τέα τὸν κα]τὰ πρυτανεία[ν καὶ στῆσαι ἐν ἀκροπόλει, ἔνθα καὶ τὸ]
[ψήφισμα τ]ὸ πρότερον ἀν̣[αγεγραμμένον ἐστίν· προσαναγράψαι]
[δὲ καὶ εἰς] τὴν αὐτ̣[ὴν στήλην – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
[. . . .8. . . .]Τ/ – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
- - -
- - - Freundschaft - - -
- - - Urteil(?), das - - -
- - - das ganze Wohlwollen stets erzeigt hat sowohl speziell den Ankommenden
als auch insgesamt - - -
5- - - die traditionelle Verfassung - - -
- - - und wohnen - - -
Fürsorge, und jetzt - - -, wolle
beschließen das Volk: dass man belobige das Volk der Elaïten wegen seines Wohlwollens
gegenüber dem Volk der Athener und bekränze mit goldenem
10Kranz gemäß dem Gesetz; dass man belobige auch die Gesandten, die
jetzt von den Elaïten gekommen sind: - - -
S.d. - -es, Echeboulos - - -
S.d. - -otheos, und bekränze einen jeden von ihnen mit einem Olivenkrenz;
dass diesen Beschluss der Sekretär, der während der Prytanie amtiert,
15aufzeichne auf eine steinerne Stele und aufstelle auf der Akropolis, wo auch der
frühere Beschluss aufgezeichnet ist; dass man ihn dazuschreibe
auf dieselbe Stele - - -
- - -
- - -