Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG II/III³ 1, 964

English Translation | XML-Ansicht
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
[. . .7. . . .]Λ[.]ΕΞ[. . . . . . . . . . . . .27. . . . . . . . . . . . . .]
[. . . ὅπ]ω̣ς ἂν οὖν καὶ [ἡ βουλὴ καὶ ὁ δῆμος φαίνηται]
[τιμῶν] τοὺ̣ς 〚․〛 εἰς ἑα[υ]τ̣[ὸν φιλοτιμουμένους καὶ π]–
[ᾶσιν] ἐφά̣[μ]ιλλον εἶ τὸν̣ [δῆμον εὐεργετεῖν εἰδόσ]–
5[ι ὅτι τιμη]θ[ή]σονται, τύ[χει ἀγαθεῖ, δεδόχθαι τεῖ]
[βου]λ̣[ε]ῖ· τ[οὺς] π̣ροέδρο[υς, οἵτινες ἂν λάχωσιν προ]–
[εδρ]ε[ύ]ε[ι]ν ἐ[ν τῶι] δ̣ήμωι [εἰς τὴν ἐπιοῦσαν ἐκκλησ]–
[ία]ν̣, [ὅ]ταν ἐξ̣[ήκ]ω̣[σι]ν α[ἱ] ἐ[κ τοῦ νόμου ἡμέραι, χρημα]–
[τί]σ[αι] περ[ὶ τούτων], γ[ν]ώ[μην δὲ ξυμβάλλεσθαι τῆς]
10[βου]λ[ῆ]ς εἰ[ς τὸν δῆμο]ν, ὅ[τι δοκεῖ τεῖ βουλεῖ ἐπαι]–
[νέ]σ[αι] μ[ὲ]ν [. . . .8. . . .]ΜΙ[. . . . .10. . . . . καὶ στεφανῶ]–
[σ]α̣ι α[ὐ]τ[ὸ]ν χρυ̣[σῶι] στεφ[άνωι κατὰ τὸν νόμον . .4. .]–
[. .]Α . [. ἕν]εκα κα̣[ὶ φ]ιλο[τιμίας, ἧς ἔχει πρὸς τὸν δῆ]–
[μο]ν τ̣ὸν Ἀ̣θην[αίων]· εἶν[αι δὲ αὐτὸν Ἀθηναῖον καὶ ἐ]–
15[κγ]ό[ν]ους ΟΥΣ [. . . . . . . . . . . . . .28. . . . . . . . . . . . . .]
[. .]〚․〛 γ̣ράψα[σθαι αὐτὸν φυλῆς καὶ δήμου καὶ φρατρ]–
[ία]ς, ἧς ἂ̣ν β[ο]ύλ̣[ηται κατὰ τὸν νόμον· τοὺς δὲ πρυτά]–
[νει]ς [δοῦν]α̣ι̣ [περὶ αὐτοῦ τὴν ψῆφον εἰς τὴν πρώτη]–
[ν ἐκ]κ[λησία]ν̣ [καὶ τοὺς θεσμοθέτας εἰσαγαγεῖν α]–
20[ὐτῶι τὴν δο]κ[ιμασίαν τῆς δωρεᾶς εἰς τὰ δικαστή]–
[ρια κατὰ τ]ὸ̣ν [νόμον· ἀναγράψαι δὲ τόδε τὸ ψήφισμ]–
[α τὸν] γ̣ρ̣[α]μ̣μα[τέα τὸν κατὰ πρυτανείαν καὶ στῆσα]–
[ι ἐν] ἀ̣κροπόλε[ι· εἰς δὲ τὴν ἀναγραφὴν τῆς στήλης]
[μερίσα]ι [τ]οὺ̣ς̣ [ἐπὶ τῆι διοικήσει τὸ γενόμενον ἀ]–
25[νάλωμα. vacat ]
- - -
- - -
- - -; – Damit nun auch der Rat und das Volk in öffentlicher Weise
diejenigen ehren, die für es Ehrgeiz hegen, und bei allen
ein Wettstreit sei, dem Volk Wohltaten zu erweisen, in dem Wissen,
5dass sie geehrt werden, zu Glück und Heil!, wolle beschließen der
Rat: dass die Vorsitzenden, die erlost sein werden zum Vorsitz
im Volk für die kommende Volksversammlung,
sobald die gesetzlich vorgeschriebenen Tage verstrichen sind, hierüber
verhandeln lassen und die Beschlussvorlage des
10Rates in die Volksversammlung einbringen, wonach der Rat es für gut befindet, dass man
belobige - - - und ihn bekränze
mit goldenem Kranz gemäß dem Gesetz wegen seiner - - -
und seines Ehrgeizes, den er für das Volk
der Athener hegt; dass er auch Athener sein soll und
15die Nachkommen, - - -
- - - und man ihn einschreibe in Phyle und Demos und Phratrie,
die er will, gemäß dem Gesetz; dass die Prytanen
über ihn abstimmen lassen in der nächsten Volksversammlung
und die Thesmotheten für ihn die
20Prüfung des Privilegs einleiten in den Gerichtshöfen
gemäß dem Gesetz; dass diesen Beschluss
der Sekretär, der während der Prytanie amtiert, aufzeichne und aufstelle
auf der Akropolis; dass für die Aufzeichnung auf die Stele
die Finanzverwalter die entstandenen Kosten
25begleichen.