Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG IX 1, 4, 789

XML-Ansicht
ἔδοξε τᾶι ἁλίαι· πρό–
ξενον εἶμεν τᾶς
πόλιος τῶγ Κορκυ–
ραίων Φιλιστίωνα
5Θευδώρου Λοκρὸν αὐ–
τὸγ καὶ ἐκγόνους, εἶ–
μεν δὲ αὐτῶι γᾶς
καὶ οἰκίας ἔγκτασιν
καὶ τὰ ἄλλα τίμια, ὅ–
10σα καὶ τοῖς ἄλλοις
προξένοις καὶ εὐερ–
γέταις [γ]έγραπται,
τὰν δὲ προξενίαν
<γ>ράψαντας εἰς χάλ–
15κωμα ἀναθέμεν ὅ–
πει κα δοκῇ προβού–
λοις καὶ προδίκοις
καλῶς ἔχειν, τὸν
δὲ ταμίαν δόμεν τὸ
20γε[ν]όμενον ἀνάλωμα.

Φ ι λ ι σ τ ί ω ν α    Θ ε υ–
δ ώ ρ [ο] υ    Λ [ο] κ ρ ό ν.
Beschluß der Volksversammlung: Proxenos
soll sein der
Stadt der Korkyraier
Philistion
5S. d. Theudoros aus Lokris, er
selbst und die Nachkommen; ihm soll
auch sein (das Recht auf)
Erwerb von Grundstück und Haus
und die anderen Privilegien, soviele
10auch den anderen
Proxenoi und Wohltätern
(gesetzlich vor)geschrieben sind.
Die(se) Proxenie soll man
nach der Aufzeichnung auf
15Erz (dort) aufstellen, wo es
dem Rats-
und dem Rechtsausschuß
gut erscheint; der Schatzmeister
soll bezahlen
20die entstandenen Kosten.

Philistion S. d. Theudoros
aus Lokris.