Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG IX 1, 4, 790

XML-Ansicht
ἔδοξε τᾶι ἁλίαι· προξέ–
νους εἶμεν τᾶς πόλιος
τῶν Κορκυραίων Λυκίσκον
καὶ Ἐχεσθένη Δημοπεί–
5θους Πριηνῖς, ὑπάρχειν τε
αὐτοῖς καὶ ἐκγόνοις γᾶς
καὶ οἰκίας ἔγκτασιν καὶ
τὰ ἄλλα τίμια, ὅσα καὶ
τοῖς ἄλλοις προξένοις
10καὶ εὐεργέταις ὑπάρχον–
[τ]ι̣ π̣αρὰ Κορκυραίοις, τὰν
[δὲ προξε]νίαν ἐκγράψαν–
[τας εἰς χάλκωμα ἀν]αθέ–
[μεν – – – – – – – – – –]
Beschluß der Volksversammlung: Proxenoi
sollen sein der Stadt
der Korkyraier Lykiskos
und Echesthenes S. d. Demopeithes
5aus Priene, und es soll sein
ihnen selbst und den Nachkommen (das Recht auf)
Erwerb von Grundstück und Haus
und die anderen Privilegien, soviele auch
den anderen Proxenoi
10und Wohltätern zuteil wurden
seitens der Korkyraier. Die(se)
Proxenie soll man nach der Aufzeichnung
auf Erz (dort) aufstellen,
- - -