Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG IX 1², 5, 1930

XML-Ansicht
Γναῖος Καλπόρνιος Ἕλιξ,
ὁ ἱερεὺς θεοῦ Σεβαστοῦ Καίσα–
ρος καὶ ἄρχων ∙ ἀγορανομήσας
ἔν τε τῶι αὐτῶι ἐνιαυτῶι, ἀγωνο–
5θετήσας τῶν τριετηρικῶν Διονυ–
σείων ἐκ τῶν ἰδίων ∙ δήμωι
Ῥωμαίων καὶ θεῶι Σεβαστῶι Καί–
σαρι καὶ δήμωι Ὀπουντίων τὴν
κρήνην καὶ τὰ ἐν αὐτῆι ἀγάλματα
10καὶ τὴν ληνόν.
Gnaeus Calpurnius Helix,
der Priester des göttlichen Augustus Caesar
und Archon, Ex-Agoranomos
in demselben Jahr, und Ex-Festspiel-
5leiter der trieterischen Diony-
sien hat aus eigenen Mitteln dem Volk
der Römer und dem vergöttlichten Augustus Caesar
und dem Volk der Opuntier die
Brunnenanlage und die Statuen in ihr
10und das Becken (geweiht).