Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG X 2, 2, 101

XML-Ansicht
μήτηρ Και̣λι̣δία ἱε[ρῷ]
[τό]δε θήκατο σῆμα
v ὑῷ θανόντι ἀ[ώρῳ]
ἥρωι Τορκατωι
5[.]ΛΛΚΑΙΙΜΟΡΤΙΥΜΕΙΕ
– – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – –Υ– –
– – – –ΟΙΥΙΜΕ[.]Ε[.]Η̣Ι
– – – – –HRINAE– – –
10– – – – –NI[. . .]I[. . .]V
󰂀– – – – – – – – – – – –
󰃂– – – – – – – – – – – –
IA– – – – – – –Y– – –HL
v D[. . .]I[.]M– – – – – – –
Die Mutter Caelidia hat
dieses Grabmal errichtet dem göttlichen
Sohn, der vor der Zeit gestorben ist,
dem Heros Torkatos (Torquatus?)
5- - -
- - -
- - -
- - -
- - -
10- - -
- - -
- - -
- - -
- - -.