Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG X 2, 2, 53

XML-Ansicht
Παῦλος Καιλίδιος Φρόντων ἀγορανομήσας, πρεσβεύσας εἰς Δελφοὺς ἐπὶ
τὸν Πύθιον, ἀργύριον ἐπιδοὺς τῇ πόλι εἰς σείτου ἀγορασίαν, σεῖτον
ἐν σπάνει παραπωλήσας, γυμνασιαρχήσας ἐκ τῶν ἰδίων, εἰκόνων
ἀναθέσεως καὶ ἀνδριάντων ἀξιωθεὶς ὑπὸ τοῦ βουλευτηρίου διὰ
5δόγματος, ταμιεύων καὶ πολιταρχῶν, γυμνασιάρχης <δὲ> ἀποδεδει–
<γ>μ<έ>νος καὶ τῆς πόλεως καὶ τοῦ Λυγκηστῶν ἔθνους, καὶ υἱὸς
πόλεως, διὰ δογμάτων τὴν στήλην ἀνέθηκεν ἐκ τῶν ἰδίω[ν].
Paulus Calidius Fronto, der Marktaufseher war, Gesandter nach Delphi zu
(Apollo) Pythios, Geld gegeben hat der Stadt für den Kauf von Getreide, Getreide
während der Knappheit wohlfeil verkauft hat, Gymnasiarch war aus eigenen Mitteln, würdig
erachtet wurde der Aufstellung von Bildern und Statuen vom Rat durch
5Beschluß; Kämmerer war und Bürgermeister; designierter Gymnasiarch
sowohl der Stadt als auch des Stammes der Lynkesten; und Sohn
der Stadt, hat aufgrund von Beschlüssen die Stele geweiht aus eigenen Mitteln.