Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG XII 4, 1, 53

XML-Ansicht
– – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – –ΑΝΕ[.]
[– – – – – – – – – ὅπως δὲ ὁ] στέφα–
[νος ἀναγορευθῆι Διονυσίων] τῶι πρά–
[τωι ἀγῶνι μετὰ τὰς σπονδ]ὰς καὶ ἐν τῶ[ι]
5[γυμνικῶι ἀγῶνι τῶν Ἀσκλ]απιείων ἐπι–
[μεληθέντω τοὶ προστάται κ]αὶ ὁ ἀγωνο–
[θέτας, τοὶ δὲ πωληταὶ μισ]θωσάντω ἀν–
[αγράψαι τὸ ψάφισμα τόδε ἐς σ]τάλαν λιθί–
[ναν καὶ ἀναθέμεν ἐς τὸ ἱερὸν] τοῦ Ἀσκλα–
10[πιοῦ – – – – – – – – – – – – – – –] καὶ
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
- - -
- - -
- - -; dass der Kranz auch
verkündet werde bei den Dionysien am ersten
Wettkampf nach den Trankopfern, und bei dem
5gymnischen Wettkampf an den Asklepieia,
dafür sollen die Vorsteher und der Veranstalter der Spiele
sorgen; die Poleten sollen verdingen,
diesen Beschluss aufzuzeichnen auf eine steinerne Stele
und zu weihen in das Heiligtum des Askle-
10pios; - - - und
- - -