Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG XII 6, 1, 121

XML-Ansicht
[– – – – – – – – – – – – – – – – – – τῆς δὲ]
[ἐπικληρώσεως καὶ τῆς ἀναγραφῆς ἐπιμεληθῆναι]
τὸν γραμματέα τῆ̣[ς βουλῆς· ἑλέσθαι δὲ καὶ ὅστις]
τὸ ψήφισμα Ναυσισ[τράτωι ἀποίσει καὶ ἀξιώσει]
αὐτὸν τὴν αὐτὴν α̣[ἵρεσιν διαφυλάσσειν τῶι δήμωι]·
ἀναγράψαι δὲ καὶ τὸ [ψήφισμα τόδε εἰς στή]–
5λην λιθίνην καὶ ἀν[αθεῖναι εἰς τὸ ἱερὸν τῆς Ἥ]–
ρης· παρῆσα̣[ν – – – – – – – – – – – – – – –]
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
- - - dass für die
Zulosung und die Aufzeichnung Sorge trage
der Sekretär des Rates; dass man auch einen wähle, der
den Beschluß dem Nausistratos überbringen und ihn bitten wird,
dieselbe Gesinnung dem Volk zu bewahren;
dass man aufschreibe diesen Beschluß auf eine
5steinerne Tafel und weihe in das Heiligtum der
Hera; anwesend waren: - - -
- - -