Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG XII 6, 1, 4

XML-Ansicht
      ἐπὶ τοῦ θεοῦ̣ – –?– –·
ἔδοξε τῶι δήμωι, [γνώμη πρυτάνεων· ὑπὲρ ὧν προ]–
εγράψατο Θύων [– – – –c.14– – – –, ὅπως ὁ δῆμος]
τὰς πανηγύρ[εις – – – – – – – – – – – – – – – –]
5συντελῆι κα[– – – – – – – – – – – – – – – – βα]–
σιλεῖ Πτολε[μαίωι καὶ βασιλίσσηι Βερενίκηι, θεοῖ]–
ς Εὐεργέται[ς, καὶ ὅπως – – – – – – – – – καλῶ]–
ς ἡμῖν ἔχη[ι – – – – – – – – – – – βασιλέα Πτο]–
λεμαῖον, [δεδόχθαι τῶι δήμωι· βασιλέως Πτολε]–
10μαίου κα[ὶ βασιλίσσης Βερενίκης – – – – – – –]
αὐτῶν – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
τὸ ἱε̣[ρὸν? – – – – – – – – – – – – – – – – – – –]
ΙΝ . – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Unter dem Gott - - -
Beschluß des Volkes, nach Vorlage der Prytanen: Worüber schriftlich
beantragte Thyon - - -, dass das Volk
die Spiele und - - -
5so ausführe, wie es - - - vorher beschlossen hat für König
Ptolemaios und Königin Berenike, den "Göttlichen
Wohltätern" und damit - - - gut
für uns stehen - - - den König Ptolemaios,
wolle beschließen das Volk: dass des Königs Ptolemaios
10und der Königin Berenike und der Eltern (?)
von ihnen - - -
das Heiligtum - - -
- - -