Inscriptiones Graecae

Ein Projekt an der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Seitensuche

IG XII 6, 2, 589

XML-Ansicht
P3–bjk–Ḥr–n–P dj.t cnḫ n Ḥr (s3) P3–wn.n3 p3 ḫm mw.t≈f Ta–dd–ḥr i.ir dj.t ir.w [n3] wjt.w n P3–bjk–Ḥr–n–P
m–b3ḥ P3–bjk–Ḥr–n–P p3 ntr c3
Ὧρος Φάωνος Κανωπίτης Ἀπόλλωνι
εὐχήν.
Möge der Falke, Horus von Buto, Leben geben dem Hor S. d. Phaon, dem Jüngeren, dessen Mutter Ta-dd-hr(?) ist, der die Stelen des Falken, Horus von Buto, machen ließ
vor dem Falken, Horus von Buto, dem großen Gott.
Horos S. d. Phaon aus Kanopos (weihte dies) dem Apollon
als Gelübde.