Inscriptiones Graecae

Inscriptiones Graecae

{{ tab.name }}
  • Digitale Editionen
  • / Inscriptiones Atticae Euclidis anno posteriores. Editio tertia. Pars I. Leges et decreta. Fasc. 5. Leges et decreta annorum 229/8 – 168/7. Edid. Voula N. Bardani et Stephen V. Tracy. – Berlin 2012.
  • / IG II/III³ 1, 1256 - IG II/III³ 1, 1256
  • /IG II/III³ 1, 1324
IG II/III³ 1, 1323 IG II/III³ 1, 1135
IG II/III³ 1, 1135 IG II/III³ 1, 1323

IG II/III³ 1, 1324

IG II/III³ 1, 1325 IG II/III³ 1, 1461
IG II/III³ 1, 1325 IG II/III³ 1, 1461
Athen
Agora
Ehren-Dekret für die Prytanen der Leontis
Giebel-Stele
Marmor
174/3
Übersetzung: Klaus Hallof
Übersetzung: Klaus Hallof
                    

1ἐπὶ Ἀλεξάνδρου ἄρχοντος, ἐπὶ τῆς Λεωντίδος τε[τάρ]–
2της πρυτανείας, ἧι Αὐτοκράτης Αὐτοκράτου Πιθ[εὺς]
3ἐγραμμάτευε· δ̣ευτέ[ραι] μετ᾽ [εἰ]κά[δα]ς· ἐκκλησία [ἐν]
4τῶι θεάτρωι· τῶν προέδρων ἐπεψήφιζεν Τίμω̣[ν] Κρατί̣[ου]
5Ἀλωπεκῆθεν καὶ συμπρόεδροι· ἐδοξεν τῶι δήμωι· [ vac. ]
6Σωκράτης Σω[κρ]άτου Ἀγγελῆθεν εἶπεν· ὑπὲρ ὧν ἀπαγ–
7γέλλουσιν οἱ πρυτάνεις τῆς Λεωντίδος ὑπὲρ τῶν θ̣[υ]–
8σιῶν, ὧν ἔθυον τὰ πρὸ τῶν ἐκκλησιῶν τῶι τε Ἀπόλ[λωνι]
9τῶι Προστατηρίωι καὶ τεῖ Ἀρτέμιδι τεῖ Βουλαί[αι καὶ]
10τεῖ Φωσφόρωι καὶ τοῖς ἄλλοις θεοῖς, οἷς πάτρ̣ι̣[ον ἦν],
11ἀγαθεῖ τύχει, δεδόχθαι τῶι δήμωι· τὰ μ[ὲν ἀγαθὰ δέ]–
12χεσθαι τὰ γεγονότα ἐν τοῖς ἱε[ροῖς, οἷς ἔθυον ἐφ᾽ ὑγιεί]–
13αι καὶ σωτηρίαι τῆς τε βουλῆ[ς καὶ τοῦ δήμου καὶ τῶν]
14συμμάχων· ἐπειδὴ δὲ ο̣ἱ̣ [πρυτάνεις τάς τε θυσίας ἔθυ]–
15σαν ἁπ̣άσας, ὅ̣σ̣αι κα̣[θῆκον ἐν τεῖ πρυτανείαι – – – –]
– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Kein Text vorhanden.
                        

1Unter dem Archon Alexandros; die Leontis hatte die vierte
2Prytanie inne, für die Autokrates S.d. Autokrates aus dem Demos PithosVIII
3Sekretär war; am neunundzwanzigsten; Volksversammlung in
4dem Theater; von den Vorsitzenden leitete die Abstimmung Timon S.d. Kratias
5aus dem Demos Alopeke und seine Mitvorsitzenden. Beschluss des Volkes;
6Sokrates S.d. Sokrates aus dem Demos Angele stellte den Antrag: Worüber Bericht
7erstatten die Prytanen der Leontis, nämlich über die
8Opfer, die sie opferten vor den Volksversammlungen dem Apollon
9Prostaterios und der Artemis Boulaia und der
10Phosphoros und den anderen Göttern, denen es traditionell Brauch war,
11zu Glück und Heil!, wolle beschließen das Volk: dass man das Gute
12billige, das geschehen ist bei den Opfern, die sie opferten für das Heil
13und die Rettung des Rates und des Volkes und der
14Bundesgenossen; – Da aber die Prytanen geopfert haben alle
15die Opfer, zu denen sie in der Prytanie verpflichtet waren, - - -
- - -
XML-Ansicht

Konkordanz

SEG

  • SEG XVI 90
Impressum Datenschutz

Τελωτα


NG|JML