Inscriptiones Graecae

Inscriptiones Graecae

{{ tab.name }}
  • Digitale Editionen
  • / Inscriptiones Atticae Euclidis anno posteriores. Editio tertia. Pars IV. Dedicationes et tituli sacri. Fasc. 1. Dedicationes publicae. Edid. Jaime Curbera; choregicas edid. Andronike K. Makres. – Berlin 2015
  • / I. Dedicationes publicae
  • / IG II/III³ 4, 578 - IG II/III³ 4, 578
  • /IG II/III³ 4, 594
IG II/III³ 4, 593 IG II/III³ 4, 1
IG II/III³ 4, 1 IG II/III³ 4, 593

IG II/III³ 4, 594

IG II/III³ 4, 595 IG II/III³ 4, 664
IG II/III³ 4, 595 IG II/III³ 4, 664
Athen
Stadtgebiet, Dionysostheater
Weihinschrift des Kitharöden Nikokles
Basis
Marmor
Mitte 3.Jh.
Übersetzung: Klaus Hallof
Übersetzung: Klaus Hallof
                    

Α
1Νικοκλῆς Ἀριστοκλέους

II
in corona laurea:
2Πύθια
III
in corona laurea:
3Πύθια
IV
in corona laurea:
4Πύθια
I
in corona oleaginea:
5Παναθήναια
6τὰ μεγάλα
VIII
in corona hederacea:
7Λήναια
8διθυράμβωι
V
in corona laurea:
9Πύθια
VI
in corona laurea:
10Πύθια
VII
in corona laurea:
11Πύθια

B
IX
in corona:
122-3‒ίεια
X
in corona
13Ἑκατόμβοια
XI
in corona pinea:
14Ἴσθμια
15πρῶτος
XII
in corona:
16Βασίλεια
17ἐν Μακεδονίαι

C
XIIIin corona quercea(?):
18Βασίλεια
19ἐν Ἀλεξανδρείαι
XIV
in corona:
20Ἡλίεια
XV
in corona:
21Βασίλεια
XVI
in corona:
22Ἀσκληπίεια

Kein Text vorhanden.
                        

Α
1Nikokles S.d. Aristokles.

II
im Lorbeerkranz:
2(Sieger) bei den Pythien.
III
im Lorbeerkranz:
3(Sieger) bei den Pythien.
IV
im Lorbeerkranz:
4(Sieger) bei den Pythien.
I
im Olivenkranz:
5(Sieger) bei den Großen
6Panathenäen.
VIII
im Efeukranz:
7(Sieger) bei den Lenäen
8mit dem Dithyrambus.
V
im Lorbeerkranz:
9(Sieger) bei den Pythien.
VI
im Lorbeerkranz:
10(Sieger) bei den Pythien.
VII
im Lorbeerkranz:
11(Sieger) bei den Pythien.

B
IX
im Kranz:
12(Sieger) bei den - -ien.
X
im Kranz:
13(Sieger) bei den Hekatomboien.
XI
im Pinienkranz:
14(Sieger) bei den Isthmien
15als erster.
XII
im Kranz:
16(Sieger) bei den Königsspielen
17in Makedonien.

C
XIIIim Eichen(?)kranz:
18(Sieger) bei den Königsspielen
19in Alexandria.
XIV
im Kranz:
20(Sieger) bei den Helieia.
XV
im Kranz:
21(Sieger) bei den Königsspielen.
XVI
im Kranz:
22(Sieger) bei den Asklepieia.

XML-Ansicht

Konkordanz

IG

  • IG II/III² 3, 1, 3779
Das Akademienvorhaben „Inscriptiones Graecae“ ist Teil des von Bund und Ländern geförderten Akademienprogramms, das der Erhaltung, Sicherung und Vergegenwärtigung unseres kulturellen Erbes dient. Koordiniert wird das Programm von der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften.
Alle Seiteninhalte unterliegen - sofern nicht anders gekennzeichnet - der Creative Commons Lizenz CC-BY 4.0.
Dieses Webangebot wird bereitgestellt und betreut von TELOTA - IT/DH.